Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd ist manchmal ein bisschen dickköpfig, besonders dann, wenn er zum Dressurreiten verdonnert wird. Doch wenn er einen Spaziergang am Strand oder im Wald machen darf, ist er das gutmütigste Pferd und trottet stundenlang dahin.

    Exklusive Gratis-Anleitung für Newsletter-Abonnenten
    Ahoi und hallo,
    als Dankeschön teilen wir exklusive Gratis-Anleitungen zuerst mit unseren Newsletter-Abonnenten. Du bist zufällig auf diese Anleitung aufmerksam geworden und bist an einer Brieffreundschaft interessiert, dann melde dich hier ganz einfach zum Newsletter an. Wir freuen uns auf dich!

    Schwierigkeitsgrad:
    mittel

    Größe:
    ca. 24 cm hoch

    Für diese Anleitung empfehlen wir dir folgende Materialien:

    Material:
    Baumwollgarn (LL 100 m/50 g) in Hellbraun, 100 g und Dunkelbraun, Schwarz, Crème, je 25 g und eine Farbe Ihrer Wahl für die Satteldecke Häkelnadel 3,5 mm
    Stopf- oder Sticknadel Stecknadeln
    1 kleiner Knopf Kunstfaserfüllwatte

    KOPF (mit Hellbraun beginnen)
    Beginnen Sie vorne bei der Schnauze.
    1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
    2. Rd: 6x 1 M zun. [12]
    3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [18]
    4. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [24]
    5. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [30]
    6. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [36]
    7.–11. Rd: 36 fM. [36]
    12. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [30]
    13.–15. Rd: 30 fM. [30]
    16. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [36]
    17. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [42]
    18. Rd: 42 fM. [42]
    19. Rd: 23 fM, * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 6x wdh, 5 fM. [49]
    20. Rd: 49 fM. [49]
    21. Rd: * 6 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh, 1 fM. [43]
    22. Rd: 41 fM, 1 M abn. [42]
    23. Rd: 42 fM. [42]
    24. Rd: * 5 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [36]
    25. Rd: 36 fM. [36]
    26. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [30]

    Den Kopf ab nun fortlaufend mit Füllwatte ausstopfen.
    27. Rd: 30 fM. [30]
    28. Rd: * 3 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [24]
    29. Rd: * 2 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [18]
    30. Rd: * 1 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [12]
    31. Rd: 6x 1 M abn. [6]

    Abketten. Mit der Stopfnadel das Fadenende durch die vorderen M-Glieder der letzten 6 M führen. Fest anziehen und so den Kopf schließen.
    Die Garnenden vernähen.

    OHR (2x in Hellbarun)
    1. Rd: 4 fM in einen Fadenring arbeiten. [4]
    2. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [6]
    3. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [8]
    4. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [10]
    5. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [12]
    6. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [14]
    7. Rd: * 6 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh. [16]
    8. Rd: 16 fM. [16]
    9. Rd: * 6 fM, 1 M abn; ab * noch 1x wdh. [14]
    10. Rd: * 5 fM, 1 M abn; ab * noch 1x wdh. [12]
    11. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 1x wdh. [10]

    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Den Anfangsfaden vernähen. Die Ohren flach drücken, aber nicht ausstopfen.

    BLESSE (in Crème)
    4 Lm anschlagen. In R arbeiten.
    1. R: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 3 fM, 1 Lm, wenden. [3]
    2. R: 1 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 Lm, wenden. [4]
    3. R: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 1x wdh, 1 Lm, wenden. [6]
    4.–7. R: 6 fM, 1 Lm, wenden. [6]
    8. R: 2 fM, 1 M zun, 3 fM, 1 Lm, wenden. [7]
    9. R: 7 fM, 1 Lm, wenden. [7]
    10. R: 3 fM, 1 M abn, 2 fM, 1 Lm, wenden. [6]
    11. R: 3 fM, 1 M abn, 1 fM, 1 Lm, wenden. [5]
    12. R: 2 fM, 1 M abn, 1 fM, 1 Lm, wenden. [4]
    13. R: 1 fM, 1 M abn, 1 fM, 1 Lm, wenden. [3]
    14. R: 3 fM, 1 Lm, wenden. [3]
    15. R: 1 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 Lm, wenden. [4]
    16. R: 2 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 Lm, wenden. [5]
    17. R: 2 fM, 1 M zun, 2 fM, 1 Lm, wenden. [6]
    18. R: 3 fM, 1 M zun, 2 fM, 1 Lm, wenden. [7]
    19. R: 3 fM, 1 M zun, 3 fM, 1 Lm, wenden. [8]
    20.–21. R: 8 fM, 1 Lm, wenden. [8]
    22. R: 2 fM, 2x 1 M abn, 2 fM, 1 Lm, wenden. [6]
    23. R: 2 fM, 1 M abn, 2 fM, 1 Lm, wenden. [5]
    24. R: 5 fM, 1 Lm, wenden. [5]
    25. R: 1 fM, 1 M abn, 2 fM, 1 Lm, wenden. [4]
    26. R: Die 1. M überspringen, 2 fM, 1 Km. [3]
    Abketten und einen langen Faden zum Nähen lassen. Die Blesse an den oberen, gerundeten Teil des Kopfs stecken, dabei liegt die 1. R auf der Nasenspitze, die letzte R oben am Kopf auf (siehe Abb.). Den äußeren Rand der Blesse am Kopf festnähen. Dann die Ohren zwischen der 23. und 24. Rd mit einem Abstand von 1 M zur Blesse seitlich am Kopf befestigen.

    Hektor das Pferd

    HALS (in Hellbraun)
    Einen langen Anfangsfaden zum Nähen lassen. 26 Lm anschlagen und den Ring mit einer Km in die 1. Lm schließen.
    1.–5. Rd: 26 fM. [26]
    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.

    KÖRPER (in Hellbraun)
    Beginnen Sie am hinteren Ende.
    1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
    2. Rd: 6x 1 M zun. [12]
    3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [18]
    4. Rd: * 2 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [24]
    5. Rd: * 3 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [30]
    6. Rd: * 4 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [36]
    7. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [42]
    8. Rd: * 6 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [48]
    9.–14. Rd: 48 fM. [48]
    15. Rd: * 6 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [42]
    16.–18. Rd: 42 fM. [42]
    19. Rd: * 5 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [36]
    20.–25. Rd: 36 fM. [36]
    26. Rd: * 5 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [42]
    27.–28. Rd: 42 fM. [42]
    29. Rd: * 5 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [36]
    30. Rd: 36 fM. [36]
    Den Körper ab nun fortlaufend mit Füllwatte ausstopfen.
    31. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [30]
    32. Rd: * 3 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [24]
    33. Rd: * 2 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [18]
    34. Rd: * 1 fM, 1 M abn; ab * noch 5x wdh. [12]
    35. Rd: 6x 1 M abn. [6]
    Abketten. Mit der Stopfnadel das Fadenende durch die vorderen M-Glieder der letzten 6 M führen. Fest an- ziehen und so den Körper schließen. Die Garnenden vernähen. Der Körper soll die Form einer Erdnuss haben. Der breiteste Teil ist das Hinterteil des Pferds. Den Hals oben zwischen der 23. und 33. Rd am Körper feststecken. Die Teile zusammennähen,
    den Hals gut mit Füllwatte ausstopfen und dann den Kopf am Hals festnähen.

    VORDERBEIN (2x, mit Schwarz beginnen)
    1. Rd: 5 fM in einen Fadenring arbeiten. [5]
    2. Rd: 5x 1 M zun. [10]
    3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [15]
    4. Rd: 15 fM, dabei ihM. [15]
    5.–6. Rd: 15 fM. [15]
    Mit Braun weiterarbeiten.
    7. Rd: 15 fM, dabei ihM. [15]
    8.–11. Rd: 15 fM. [15]
    12. Rd: * 3 fM, 1 M abn; ab * noch 2x wdh. [12]
    13.–18. Rd: 12 fM. [12]
    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Die Beine mit Füllwatte ausstopfen.

    HINTERBEIN (2x, mit Schwarz beginnen)
    1. Rd: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
    2. Rd: 6x 1 M zun. [12]
    3. Rd: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 5x wdh. [18]
    4. Rd: 18 fM, dabei ihM. [18]
    5.–6. Rd: 18 fM. [18]
    Mit Braun weiterarbeiten.
    7. Rd: 18 fM, dabei ihM. [18]
    8.–11. Rd: 18 fM. [18]
    12. Rd: * 4 fM, 1 M abn; ab * noch 2x wdh. [15]
    13.–18. Rd: 15 fM. [15]
    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen. Die Beine mit Füllwatte ausstopfen. Vorder- und Hinterbeine am Körper festnähen.

    Hektor das Pferd

    SATTEL (in Dunkelbraun)
    5 Lm anschlagen. Entlang beider Seiten der
    Lm-Kette in Rd häkeln.
    1. Rd: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 3 fM, 3 fM in die folgende M. Auf der Rückseite der Lm- Kette weiterarbeiten. 2 fM, 3 fM in die letzte M. [11]
    2. Rd: 1 M zun, 2 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 M zun, 3 fM, 1 M zun,1 fM in die letzte M. [15]
    3. Rd: 1 M zun, 5 fM, 1 M zun, 1 fM, 1 M zun, 5 fM, 1 M zun. [19]
    4. Rd: 1 fM, 1 M zun, 6 fM, 3x 1 M zun, 6 fM , 2x 1 M zun. [25]
    5. Rd: 2x 1 M zun, 7 fM, 1 M zun, 4 fM, 1 M zun, 7 fM, 1 M zun, 2 fM. [30]
    6. Rd: * 7 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh, 6 fM. [33]
    7. Rd: 2 DStb in die folgende M, 2 fM, 30 Km. [34] Abketten und Garnenden vernähen.

    STEIGBÜGEL
    Oberer Teil des Steigbügels
    (2x in Dunkelbraun)
    Wir beginnen mit einem Fadenring, häkeln dann aber in R weiter.
    1. R: 6 fM in einen Fadenring arbeiten. [6]
    Den Ring so weit zusammenziehen, dass ein Halbkreis entsteht, 1 Lm, wenden.
    2. R: * 1 fM, 1 M zun; ab * noch 2x wdh, 1 Lm, wen- den. [9]
    3. R: 3 fM, 3x 1 M zun, 3 fM, 1 Lm, wenden. [12]
    4. R: 5 fM, 2x 1 M zun, 5 fM. [14]
    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.

    Unterer Teil des Steigbügels
    (2x in Dunkelbraun)
    16 Lm anschlagen, 1 Km in die 12. Lm ab der Nadel, Km in die folgenden 4 M.
    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.
    An den unteren Rand des oberen Steigbügels an- nähen (siehe Abb.). Nun die Steigbügel seitlich, knapp unter dem Sattelrand festnähen.

    Sattelgurt (in Dunkelbraun)
    55 Lm anschlagen. In R arbeiten.
    1. R: 1 Km in die 5. Lm ab der Nadel (für das Knopfloch), Km in die folgenden 49 Lm. [50] Abketten und Garnende gut vernähen.
    Am Ende des Sattelgurts einen Knopf befestigen. Dann den Gurt mittig an der Unterseite des Sattels festnähen (siehe Abb.). Nur am Sattel und nicht am unteren Steigbügel festnähen.

    SATTELDECKE (in einer Farbe Ihrer Wahl)
    13 Lm anschlagen. In R arbeiten.
    1. R: In die 2.Lm ab der Nadel einstechen, 12 hStb, 1 Lm, wenden. [12]
    2. R: 12 hStb, dabei ihM, 1 Lm, wenden. [12]
    3. R: 12 hStb, 1 Lm, wenden. [12]
    Die 2. und die 3. R so oft wiederholen,
    bis Sie 24 R gehäkelt haben.
    Abketten und Garnende vernähen.

    Hektor das Pferd

    ZAUMZEUG (in Dunkelbraun)
    Das Zaumzeug besteht aus 4 unterschiedlichen Teilen. Auf dem Bild sehen Sie, wie die Teile zusammengenäht werden.

    Nasenriemen
    41 Lm anschlagen und den Ring mit einer Km in die 1. Lm schließen.
    1. R: 40 Km. [40]
    Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.

    Backenstück
    Einen langen Anfangsfaden zum Nähen lassen.
    51 Lm anschlagen.
    1. R: in die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 50 Km. [50] Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.
    Das Backenstück wird um den gesamten Hinter- kopf gelegt. Nähen Sie Anfang und Ende mittig auf beiden Seiten des Nasenriemens fest.

    Stirnriemen
    Einen langen Anfangsfaden zum Nähen lassen.
    29 Lm anschlagen.
    1. R: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 28 Km. [28] Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.
    Wie abgebildet am Backenstück befestigen.

    Zügel
    Einen langen Anfangsfaden zum Nähen lassen.
    60 Lm anschlagen.
    1. R: In die 2. Lm ab der Nadel einstechen, 59 Km. [59] Abketten und einen Faden zum Nähen lassen.
    Die Zügel werden an der Stelle befestigt, an der Nasenriemen und Backenstück aufeinandertreffen.

    FERTIGSTELLUNG
    Nehmen Sie für die Mähne einige ca. 15 cm lange Fadenstücke in Crème. Stechen Sie mit der Häkelnadel oben am Kopf unter einer beliebigen M durch. Holen Sie einen der Fäden mit der Nadel und ziehen Sie den Faden ein Stück durch die M, sodass eine Schlinge entsteht. Stecken Sie die Fadenenden durch die Schlinge und ziehen Sie sie fest. Wiederholen Sie die letzten Schritte in verschiedenen M, bis Sie mit der Mähne zufrieden sind (siehe S. 45 oben).

    Der Schwanz des Pferds wird auf dieselbe Weise gearbeitet. Binden Sie anschließend den Schwanz mit einem crèmefarbenen Garnstück zusammen. Fädeln Sie schwarzes Garn in eine Stopfnadel und sticken Sie am Kopf ca. 4x über einige M der 15. Rd, bis die Augen die gewünschte Größe haben.

    Diese und viele weitere wundervolle Anleitungen findest du hier:

    Tierisch süße Häkelfreunde – Band 4

    Auf in ein neues Häkelabenteuer mit den supersüßen Amigurimis

    Buch bestellen

    Autor: Amigurumipattern
    ISBN: 978-3-86355-654-9
    Seiten: 128
    Format: 23 x 19 cm
    Ausstattung: Broschur

    Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd

    Hektor das Pferd

    © EMF/Joost de Wolf

    Copyright © 2017 EMF Verlag
    Die Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und Verbreitung ist, außer für private, nicht kommerzielle Zwecke, untersagt. Bei Verwendung im Unterricht und in Kursen ist auf das Buch hinzuweisen.

    Schreibe unseren Freunden von EMF einen netten Kommentar oder einen kleinen Gruß als Dankeschön für ihre Anleitung. Sie werden sich sicher darüber freuen.

    stricken & häkeln – Content Bottom – addi Welt

    Kommentare

    Vorheriger ArtikelÄrmelloser Pulli mit Seitenbändern
    Nächster Artikeladdi Lace Rundstricknadeln
    EMF
    FOLGE DEINER INSPIRATION – BEIM HANDARBEITEN, GESTALTEN, MALEN UND GENIESSE „Wie kopiere ich ein Kunstwerk“ – mit diesem Titel des spanischen Zeichenkünstlers José Maria Parramón startet die Edition Michael Fischer 1985 ihr erstes Programm. Neugegründet als Verlag für Kreativtechniken, erscheinen Bücher zu den Themen Zeichnen lernen, Maltechniken und Kompositionslehre. Verlagsgründer Michael Fischer, Sohn des Boje-Verlegers Hanns-Jörg Fischer, entwickelt die Edition Michael Fischer in den darauffolgenden Jahren zum führenden Verlag für Anleitungsbücher im Bereich Malen & Zeichnen: Unter seiner Leitung erscheinen heutige Klassiker wie die „Sammlung Leonardo“ oder auch „Das Handbuch für Künstler“. Das Programm der Edition Michael Fischer umfasst schließlich ein vielseitiges und fundiertes Ratgeberangebot für den Hobbykünstler.