Maschen anschlagen, ohne die Fadenlänge kalkulieren zu müssen

Oft haben wir zu Anfang eines Projekts ein Problem, das Maschen anschlagen. Habe ich genug Fadenende, um alle notwendigen Maschen anzuschlagen? Muss ich die Maschenaufnahme wieder lösen und nochmal mit mehr Faden anfangen? Oder ist es ganz im Gegenteil und ich habe zu viel Faden übrig und deshalb später nicht mehr genug, um weiter zu stricken? Mit der Methode, die wir euch heute zeigen, hat das alles ein Ende! Du musst weder kalkulieren wie viel Wolle Du benötigst, um die Maschen anzuschlagen, noch musst die Wolle messen, es geht viel einfacher!

Bei dieser Form Maschen anzuschlagen benutzt man beide Knäuelenden: das äußere Ende und das Ende, welches sich im Inneren des Knäuels befindet. Wenn du zwei verschiedene Knäuel in derselben Farbe hast, kannst Du bei beiden jeweils den Anfangsfaden benutzen, ganz wie Du willst!

1. Verknote beide Fäden zu einem Laufknoten und lege diesen auf eine Deiner HolzStricknadeln.

2. Schlage die Maschen wie üblich an, wie man es bei einer doppelten Maschenaufnahme macht oder bei einer Maschenaufnahme mit langem Faden, indem Du die Fäden benutzt, die vom Knäuel oder von den Knäueln stammen (für den Fall, dass Du Dich nicht mehr erinnerst ist hier ein Tutorial, um diese Art von Maschenaufnahme zu lernen).

3. Wenn Du alle notwendigen Maschen aufgenommen hast, den Laufknoten, den wir am Anfang gemacht haben AUSGESCHLOSSEN, schneide nach Belieben eins der Fäden. Beachte dabei eine zum Abschließen notwendige Länge zu lassen.
4. Wende das Projekt und stricke die Maschen wie üblich mit dem restlichen Faden. So einfach!

Da beide Fäden, mit denen wir die Maschen angeschlagen haben vom Knäuel abstammen, ist es völlig egal, ob Du 10 oder 100 Maschen anschlägst, Du wirst für die Maschenaufnahme immer genug Wolle haben. Sehr einfallsreich, nicht wahr?

Dir gefällt diese Anleitung?
Dann wirst du die Strick-Sets von WE ARE KNITTERS lieben:


WAK-weareknitters-collection_001

Unsere dicke Wolle ist perfekt um alle möglichen Projekte zu stricken oder zu häkeln. Wir haben hier die Farbe dunkelblau genommen, aber Du kannst natürlich die Farbe nehmen, die Dir am besten gefällt und diese Art von Maschenaufnahme üben, bis Du sie perfekt hinbekommst 😉

Maschen anschlagen, ohne die Fadenlänge kalkulieren zu müssen

Copyright © 2017 weareknitters.de
Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Schreibe unseren Freunden von we are knitters einen netten Kommentar oder einen kleinen Gruß als Dankeschön für ihre Anleitung. Sie werden sich sicher darüber freuen.

stricken & häkeln – Content Bottom – addi Welt

Kommentare