Mit dem Magic Loop viel Geld sparen

Dieses Video erklärt Dir, wie Du – vor allem als Anfänger – Dein Sparschwein nicht plündern musst und mit einem einzigen Trick nur eine Art von Nadeln benötigst. Mit Hilfe des Magic Loops bist Du nicht nur schneller beim Stricken, sondern kannst Dich beim Kauf von Stricknadeln allein auf Rundstricknadeln festlegen. So kannst Du jede Größe einer Mütze mit Rundstricknadeln stricken.

Bist Du das Nadelspiel nicht gewöhnt, oder nervt die Jackennadel beim Stricken Deinen Sitzpartner? Weißt du teilweise nicht, welche Nadeln Du Dir insbesondere zur Anfangszeit kaufen musst und welche Unterschiede innerhalb der Arten von Stricknadeln bestehen?

Rundstricknadeln & Magic Loop for the WIN!

Video: Ein genialer Trick, der Dir zeigt, wie du richtig viel Geld beim Stricken sparen kannst.

Dann musst Du Dir so schnell wie möglich mein Video über den genialen Trick des Magic Loops anschauen. Hier erkläre ich die unterschiedlichen Arten von Stricknadeln, welchem Zweck sie dienen und worin die Unterschiede liegen.

Das Tolle daran:

Mit diesem Trick bzw. dieser einfachen Technik mit der Rundstricknadel ist es Dir möglich, alle Strickprojekte ohne das lästige Nadelspiel zu stricken. Natürlich hat das Nadelspiel seine Daseinsberechtigung und ist mit SICHERHEIT nicht wegzudenken und unersetzlich für viele Strickerinnen und Stricker. Aber solltest Du daran interessiert sein, die Vorteile der Rundstricknadel kennen zu lernen und vielleicht für Dich selbst das Für und Wider abzuwägen, dann ist das Video ein absolutes Muss.

Nachdem ich selbst vom Magic Loop mit der Rundstricknadel das erste mal gehört habe, konnte ich mir viel Zeit für die zukünftigen Strickprojekte sparen. Hat man die Technik einmal drin, dann gibt es kein Halten mehr. Inzwischen stricke ich als erfahrene Strickerinnen auch überwiegend mit der Rundstricknadel und nutze den Magic Loop so oft es geht. Ich kann es jedem nur empfehlen, da ich selbst total davon begeistert bin.

Es gibt auch noch weitere Vorteile, neben der Zeit- und Geldersparnis:

Flexiblität: Rundstricknadeln sind Dank des Seils und den kurzen Nadelspitzen sehr flexibel und gehen auch nicht so schnell kaputt, falls man sich mal mit dem Hintern drauf verirrt 🙂
Gewicht: Das Gewicht spielt vor allem dann eine Rolle, wenn man mit dem Strickstück weit fortgeschritten ist.
Je mehr man strickt, desto schwerer wird es. Nun ist es mit Jackenadeln und Schnellstricknadeln jedoch so, dass
das gesamte Gewicht immer auf einer Nadel allein liegt. Nach einer gewissen Zeit wird der Arm schwer und das Stricken fällt einem schwerer. Anders bei der Rundstricknadel: Dort verteilt sich das Gewicht auf das Seil, dass mit beiden Händen getragen wird. Also beuge Muskelkater vor und greif zu Rundstricknadeln 😉
Anpassbarkeit: Ganz klarer Vorteil der Rundstricknadeln mit Schraubverschluss ist natürlich die absolute Wandelbarkeit. Verschiedenste Nadelstärken ganz einfach austauschbar, genau wie die Länge des Seils! Perfekter kann man sich an die Wünsche der Stricker nicht richten. Tolle Sache!

Nachteil:
Natürlich gibt es auch Nachteile der Rundstricknadel. Viele Stricker haben die Angewohnheit sehr fest zu stricken, so dass sie selbst kaum durch die Masche stechen können und viel Kraft aufbringen müssen. Diesen Strickern fällt es dementsprechend schwer mit Rundstricknadeln oder mit Schnellstricknadeln zu stricken, da sie durch die dicke Spitze der Nadeln die Maschen, die bereits auf das Seil (bzw. auf den dünneren Teil der Schnellstricknadel) gerutscht sind, auf der anderen Seite nicht wieder auf die Nadelspitze aufnehmen können. Die Maschen sind einfach zu fest gestrickt und bleiben ständig am Schraubverschluss hängen. Das ist natürlich sehr ärgerlich und kann vermieden werden, indem man immer auf das Nadelspiel oder die normalen Jackennadeln zurückgreift.
Wie siehst Du das?
Mit welchen Nadeln strickst Du am Liebsten und konntest Du die Technik des Magic Loops ebenfalls für Dich gewinnen? Schreib Deine Meinung in die Kommentare oder teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden auf Facebook und Co.

Deine
Alexandra (alias ‘First Sknitter’)

stricken & häkeln – Content Bottom – addi Welt

Kommentare

Vorheriger Artikel3 Häkeltechniken für den unsichtbaren Rundenabschluss
Nächster ArtikelWie man halbe Stäbchen häkelt
Die Bloggerin Alexandra Hein (alias „First Sknitter“) – verwirklicht Ende Mai ihren lang gehegten Wunsch eines Blogs, in dem sie sich kreativ ausleben kann. Für sie kommen gekaufte, kurzlebige und wenig individuelle Mützen kaum noch in Frage. Sie schätzt die Zeit und Liebe, die sie für ein Strickstück investiert und zaubert von Masche zu Masche ihr neues Lieblingsteil. Die Vorfreude auf das Endergebnis und das Gefühl, bei der Fertigstellung eines eigens erschaffenen Strickstücks, motivieren Alexandra bereits seit 15 Jahren das Stricken als Leidenschaft zu bewahren.