4 Tricks um das Einrollen von Kanten zu verhindern

Es kann einen richtig auf die Palme bringen, wenn sich Kanten von Glatt rechts gestrickten Teilen immerzu einrollen! Das Resultat ist einfach nicht, wie wir es uns vorgestellt haben und oft weiß man noch nicht einmal was man dagegen tun kann. In diesem Artikel zeigt euch we are knitters 4 Tricks um das Einrollen von Kanten bei Schals zu verhindern.

Manchmal gibt es die gleichen Probleme auch bei Teilen in anderen Mustern als glatt rechts und auch hier gilt: Am Ende möchten wir, dass unser Schal schön gleichmäßig und gerade wird, mit perfekten Kanten!

Heute zeigen wir euch ein paar verschiedene Methoden um das Einrollen zu verhindern. Ihr werdet sehen, es ist gar nicht mal so kompliziert!

Die erste und wahrscheinlich bekannteste Methode die es gibt ist das “Blockieren”. Wie das geht? Pass auf…

Sobald Du mit dem Stricken Deines Teils fertig bist und alle Maschen abgekettet hast, legst Du es in lauwarmes Wasser und gibst ein bisschen ph-neutrale Seife dazu.

Lass das Ganze nun für etwa 30 Minuten einwirken und ganz wichtig: Nicht reiben!!

Nach 30 Minuten drückst Du dein Teil vorsichtig aus ohne es zu wringen oder zu verdrehen (wir wollen kein Risiko eingehen, dass Dein Teil verfilzt!). Dann wickelst Du ein Handtuch herum, rollst es vorsichtig ein und drückst leicht um überschüssiges Wasser aus dem Gestrick zu holen.

Als nächstes kannst Du Dein Teil flach auf eine gerade Oberfläche legen und es in Form ziehen.

Lass es trocknen und fertig ist das Ergebnis! Die Kanten werden viel flacher liegen und Dein Strickmuster wird schöner zu sehen sein.

* Achtung! Du musst diesen Prozess nach jedem Waschen wiederholen. Zudem funktioniert der Trick auch nur bei tierischen Fasern, also zum Beispiel unseren WAK Wollknäueln.

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten:

Stricke eine Kante in Kraus rechts oder im Perlmuster
Easy, peasy. Anstatt eine Reihe rechts und eine Reihe links zu stricken, addierst Du ein einfach paar Maschen an der Kante. Hier kommt die Anleitung um eine Borte in kraus rechts an zu stricken (Du kannst die Kante auch im Perlmuster arbeiten, die Vorgehensweise ist die gleiche).

Reihe 1: Stricke alle Maschen rechts.

Row 2: Stricke zwei oder drei Maschen rechts, stricke alle folgenden Maschen links bis nur noch zwei oder drei Maschen auf der Nadel verbleiben (je nachdem wie breit Deine Borte sein soll), stricke die verbleibenden Maschen rechts.

Manche Wollarten rollen sich mehr ein, andere weniger, daher kann es sein, dass Du je nach Wolle eine unterschiedliche Anzahl an Maschen an der Kante brauchst um das Einrollen zu verhindern.

Zwei Maschen sollten es allerdings mindestens sein, ansonsten klappt der Trick nicht.

Eine Kante im Lochmuster

Diese Option ist wahrscheinlich die hübscheste und eleganteste von allen und wertet Dein Teil in glatt rechts noch zusätzlich auf.

Hier kommt die Anleitung wie ihr eine Lochmuster-Borte an euer Teil anstricken könnt:

Reihe 1: Stricke 1 Masche rechts, arbeite 1 Umschlag, stricke zwei Maschen rechts zusammen. Stricke alle folgenden Maschen, bis nur noch drei Maschen auf der Nadel verbleiben. Stricke zwei Maschen rechts zusammen arbeite 1 Umschlag, stricke die letzte Masche rechts.
Reihe 2: Stricke alle Maschen links, inklusive dem Umschlag der Vorreihe.
Wenn Du diese Variante gerne ausprobieren möchtest denk daran links und rechts drei Maschen mehr für Dein Projekt an zu schlagen (6 Maschen insgesamt).

Gehobene Randmaschen
Dies ist die am wenigsten bekannte Option, aber auch die einzige, die den Look Deines Teils nicht verändert. Immerhin willst Du nicht immer eine Kante anstricken, die anders aussieht als Dein Gestrick in glatt rechts, oder?

Diese Option wird über vier Reihen gestrickt, also musst Du hier etwas besser aufpassen. Keine Angst – es ist eigentlich wirklich einfach!

Am Ende hast Du eine Kante, die sich nur über wenige Maschen aufrollt und sie dadurch etwas verstärkt – perfekt!

Reihe 1: Stricke 1 Masche rechts, hebe die nächste Masche ab ohne sie zu stricken, stricke alle folgenden Maschen rechts bis nur noch 2 Masche auf der Nadel sind, hebe die nächste Masche ab, stricke die letzte Masche rechts.

Reihe 2: Stricke alle Maschen links.

Reihe 3: Hebe die erste Masche ab ohne sie zu stricken, stricke die nächste Masche rechts, hebe die dritte Masche ebenfalls ab ohne sie zu stricken.

Stricke nun alle Maschen der Reihe bis nur noch 3 Masche auf der Nadel verbleiben. Hebe die nächste Masche ab, stricke die folgende Masche rechts und hebe dann die letzte Masche ohne zu stricken ab.
Reihe 4: Stricke alle Maschen links.

Wenn wir zu Beginn oder am Ende der Reihe Maschen heben, verhindern wir das Einrollen indem die Kante vom Rest des Gestricks “getrennt “wird.

Dadurch wird die Kante etwas dicker und dichter, so wie Du auf dem Bild sehen kannst.

Falls Du noch andere Möglichkeiten kennst, das Einrollen von Kanten zu verhindern, freuen wir uns auf Deinen Kommentar unter diesem Artikel!

Und vergiss nicht: Es gibt super viele WAK Scarf Kits an denen Du diese Techniken gleich ausprobieren kannst!

Dir gefällt diese Anleitung?
Dann wirst du die Strick-Sets von WE ARE KNITTERS lieben:


WAK Product Placement 09 2017

Teile Deine Bilder jederzeit unter dem Hashtag #WeAreKnitters und gewinne jeden Monat ein WAK Überraschungs-Paket im Wert von 70€.

Copyright © 2017 weareknitters.de
Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Schreibe unseren Freunden von we are knitters einen netten Kommentar oder einen kleinen Gruß als Dankeschön für ihre Anleitung. Sie werden sich sicher darüber freuen.

stricken & häkeln – Content Bottom – addi Welt

Kommentare