Uroma’s Socken stricken

Jede Oma und Uroma hat sicher ihre ganz persönliche Art die klassischen Woll-Socken zu stricken. So strickt Ihr Uroma’s Socken nach, die Elisa Anna anhand der Anleitungsstichpunkte Ihrer Uroma gestrickt hat.

Diese schöne Socken-Anleitung wurde eingesendet von: Elisa Anna

Schaft
Mit der gewünschten Maschenanzahl (in meinem Beispiel 44 Maschen) einige Zentimeter im Bündchenmuster rundstricken. Danach Glatt rechts weiterstricken, bis die Schaftlänge erreicht ist.

Ferse
Die Nadeln 2 und 3 fixieren, sodass nur mit den Nadeln 1 und 4 (Nadeln vor und nach dem Rundenbeginn) weitergearbeitet wird. Mit diesen Nadeln wird nun in Hinreihen (glatt rechts) und Rückreihen (glatt links) weitergestrickt, wobei die ersten und letzten beiden Maschen immer links gestrickt werden (jeweils die ersten Maschen links abheben).
In die Höhe werden so nun zwei Reihen weniger gestrickt als die Anzahl der Fersenmaschen (in meinem Fall bei 22 Fersenmaschen also 20 Reihen in die Höhe stricken).

Fersenkappe
Die Fersenmaschen auf der Nadel nun in 3 Teile aufteilen. Sollte dies nicht genau aufgehen, dann werden übrige Maschen dem Mittelteil zugeordnet (in meinem Beispiel 7 Maschen für die Außenteile und 8 Maschen für den Mittelteil).
Wer hier Probleme mit der Orientierung hat, kann sich hier Marker setzen.

Für die erste Reihe beginnt man beim rechten Außenteil: Bis zur letzten Masche des Mittelteils rechts stricken, dann diese letzte Masche rechts abheben.
Nun die erste Masche des linken Außenteils rechts stricken und die soeben abgehobene letzte Masche des Mittelteils darüber heben.

Jetzt muss das Ganze gewendet werden, sodass man die zweite Reihe wieder zurückstricken kann: Die erste Masche links abheben und bis zur letzten Masche des Mittelteils links stricken. Die wird nun mit der ersten Masche des Außenteils links zusammengestrickt.
Wenn ihr eure Arbeit jetzt umdreht, solltet ihr zwischen den Abschnitten jeweils eine kleine Lücke sehen, sodass nun der Überblick leichter fällt.

Diese beiden Reihen so lange wiederholen, bis nur noch die Maschen des Mittelteils auf der Nadel sind. (Reihen 3/5/7 etc. mit rechten Maschen, abheben/drüber heben, Reihen 4/6/8 mit linken Maschen, zusammenstricken)

Weiter Runden stricken
Jetzt müssen die Nadel 2 und 3 wieder einbezogen werden. Hierzu müssen die Fersenmaschen (die vom Mittelteil) wieder auf zwei Nadeln aufgeteilt werden (sodass in meinem Beispiel jeweils 4 Maschen auf den beiden Nadeln sind).

Nun auf Nadel 1 die Fersenmaschen bis zur Nadel 2 aufnehmen: Hierzu unter die Randmasche stechen und den Faden durchholen. Dies so lange wiederholen, bis alle Fersenrandmaschen aufgenommen sind. Zusätzlich eine Masche aus dem Querfaden zwischen Nadel 1 und 2 aufnehmen, sodass kein Loch entsteht.

Nadel 2 und 3 glatt rechts stricken und mit einer neuen Nadel erst eine Masche auf dem Querfaden und dann die Fersenmaschen zwischen Nadel 3 und 4 aufnehmen. Sind alle Fersenmaschen aufgenommen, müssen die noch fehlenden Maschen auf der letzten Nadel rechts auf die neue Nadel gestrickt werden.

Nun habt ihr auf Nadel 1 und 4 mehr Maschen als auf Nadel 2 und 3 (in meinem Fall waren es 17 Maschen auf Nadel 1 und 4, und 11 Maschen auf Nadel 2 und 3).

Um auf allen Maschen wieder die gleiche Maschenanzahl zu haben, müsst ihr nun wie folgt Maschen in jeder dritten Runde abnehmen:
Nadel 1: Die beiden Maschen vor der letzten Masche rechts zusammenstricken, letzte Masche wieder rechts stricken
Nadel 2 und 3 immer glatt rechts stricken
Nadel 4: Erste Masche rechts stricken, zweite Masche abheben, dritte Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüber heben.

Dies müsst ihr so lange machen, bis auf jeder Nadel wieder gleich viele Maschen sind.
Die Fußlänge nun so lange glatt rechts stricken, bis die gewünschte Fußlänge erreicht ist.

Spitze
Um die Strumpfspitze zu stricken muss natürlich wieder abgenommen werden. Dies geschieht folgendermaßen:
Abnahmerunde: Nadel 1/3 rechts stricken und die Maschen vor der letzten rechts zusammenstricken, dann die letzte Masche rechts stricken. Die erste Masche von Nadel 2/4 rechts stricken, die zweite Masche rechts abheben, die dritte Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüber heben.

Nach der ersten Abnahmerunde kommen drei einfache Runden.

Nach Abnahmerunde 2 und 3 kommen zwei einfache Runden.

Nach Abnahmerunde 4/5/6 kommt nur noch eine einfache Runde.

Dann folgen ausschließlich Abnahmerunden, bis auf jeder Nadel zwei Maschen übrig sind.

Um die Socke zu schließen, muss der Faden nun zweimal durch die Maschen gezogen werden. Socke wenden, um den Faden festzuziehen und zu vernähen.

Um zwei Socken zu erhalten, die Anleitung zwei mal stricken.

Schreibe Elisa Anna einen netten Kommentar oder einen kleinen Gruß als Dankeschön für ihre Anleitung. Sie wird sich sicher darüber freuen.

stricken & häkeln – Content Bottom – addi Welt

Kommentare

Vorheriger ArtikelGehäkeltes Elefanten-Mädchen
Nächster ArtikelEin Herz stricken
Thessy
Hallo ihr Lieben! Ich bin Thessy und zusammen mit Alex der fleißige Kopf hinter stricken & häkeln. Neben dem Bloggen und Kreativsein für das Portal lerne ich selber seit 2012/2013 stricken. Gehäkelt habe ich schon ein wenig in meiner Kindheit, möchte es aber gerne in Zukunft auch wieder beleben. Immer aufmerksam mit dabei ist seit August 2015 unser kleiner Kater James. Er verfolgt auf meinem Schoß sitzend fasziniert die klappernden Tasten des Computers oder das hüpfende Knäuel Wolle auf dem Sofa. Als Ausgleich zum Köpfe Rauchen für unser großes Hobby stricken & häkeln genießen wir unseren kleinen Garten und unsere schöne Heimat Hamburg. Ihr möchtet mehr über mich erfahren oder habt etwas, was ihr mir gerne mitteilen möchtet? Dann schreibt mir gerne einen Kommentar. Viel Spaß auf stricken & häkeln wünscht euch eure Thessy!