Centaurus Sweater

Der Centaurus Sweater besticht durch seine überdimensionierten Bündchen, sowohl um den Körper als auch an den Ärmeln und ist ein cooler, vielseitiger Hingucker, besonders wenn er in knalligen Tönen gestrickt wird.  Etwas nach oben gezupft betont er damit die Taille und zeigt, dass definitiv weder ein Rollkragenpulli bzw. ein Strickpulli ein alter Zopf sein muss.

We are Knitters empfehlen für diesen Pulli feine Schafwolle und zwar 5 Knäuel à  Du kannst zwische “The Wool” und “The Petite Wool” wählen; The Petite Wool ist etwas dünner. Beide Garne sind aus 100% peruanischer Schafwolle und es gibt sie in 25 coolen Farben.

Verwendete Wolle und Nadeln:
• Wolle: Feine Schafwolle von we are knitters
• Nadeln: 8 mm / 11 US / 0 UK

Los geht’s:
Bevor du mit dem Stricken beginnst, empfehlen wir dir erst einmal die verwendeten Stricktechniken zu üben. Vor allem, wenn du diese Techniken zum ersten Mal anwendest, empfehlen wir dir unsere online Videotutorials anzuschauen. Diese findest du auf
weareknitters.com 
Falls du es nicht gleich beim ersten Mal hinbekommst, keine Panik! Das ist ganz normal. Auch beim Stricken gilt – Übung macht den Meister! Schau dir die Videos einfach mehrmals an und übe anhand dieser.

Maschenprobe
Dein Projekt wird im Rippenmuster und glatt rechts gestrickt. Diese Technik wird in dem Schritt “Los geht ́s” erklärt. Es ist wichtig, dass du eine Strickprobe von 10 x10 cm anfertigst, bevor du loslegst. Ziel ist es dabei, zu sehen, ob unsere Angaben passen, sowie das Strickmuster zu üben. Wenn deine Maschenprobe beispielsweise kleiner als 10 x 10 cm ausfällt, empfehlen wir dir die Maschen etwas lockerer zu stricken.
In diesem Fall sollten 12 Maschen über 15 Reihen eine Maschenprobe von 10 x 10 cm ergeben.

Dein Sweater besteht aus verschiedenen Teilen, die später zusammengefügt werden:
die Vorderseite, die Rückseite und die beiden Ärmel.

Anleitung:

RÜCKSEITE

  1. Schlage 58 Maschen um eine deiner Holzstricknadeln an.
  2. Stricke von Reihe 1 bis Reihe 38 im Rippenmuster 1×1, indem du eine Masche rechts und die nächste Masche links strickst.*

Gehe so für die ganze Reihe vor.  *Achtung: Wenn du von rechter zu linker Masche wechselst (oder umgekehrt), solltest du darauf achten den Faden auf der richtigen Seite zu haben. Bei der linken Masche sollte der Faden vor und bei der rechten Masche hinter der Strickarbeit sein.

  1. Stricke von Reihe 39 bis Reihe 88 glatt rechts. Achte dabei auf folgende Maschenabnahmen:
    Ungerade Reihen: Stricke alle Maschen rechts.
    Gerade Reihen: Stricke alle Maschen links.

Reihen 57 und 58: Kette die ersten 3 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen
glatt rechts.

Reihen 59 und 60: Kette die ersten 2 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 61 und 62: Kette die erste Masche ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 63 bis 88: Stricke diese Reihen glatt rechts.

  1. Kette alle Maschen ab.

VORDERSEITE

  1. Schlage 58 Maschen um eine deiner Holzstricknadeln an.
  2. Stricke von Reihe 1 bis Reihe 38 im Rippenmuster 1×1.
  3. Stricke von Reihe 39 bis Reihe 89 glatt rechts und beachte dabei die Maschenabnahmen für die angegebenen Reihen:

Reihen 57 und 58: Kette die ersten 3 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 59 und 60: Kette die ersten 2 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 61 und 62: Kette die erste Masche ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 63 bis 78: Stricke diese Reihen glatt rechts.

Reihe 79: Stricke 20 Maschen rechts.

Kette 6 Maschen ab. Stricke die letzten 20 Maschen rechts.

  1. Jetzt wird dein Projekt in zwei Teile aufgeteilt. Damit beginnen wir, den Kragen zu
    formen. Dazu strickst du zunächst mit den ersten 20 Maschen weiter, auf die anderen 20 Maschen wirst du später zurückgreifen. Bearbeite also zunächst die eine Seite:

Reihe 80: Stricke die 20 Maschen links.

Reihe 81: Kette die ersten 3 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen rechts.

Reihe 82: Stricke alle Maschen links.

Reihe 83: Kette die ersten 2 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen rechts.

Reihe 84: Stricke alle Maschen links.
Reihe 85: Kette die erste Masche ab. Stricke die restlichen Maschen rechts.

Reihen 86 bis 88: Stricke diese Reihen glatt rechts.

  1. Kette alle Maschen ab.
  2. Nun strickst du an der andere Seite weiter, die noch nicht bearbeitet wurde.

Reihen 80 und 81: Stricke diese Reihen glatt rechts.

Reihe 82: Kette die ersten 3 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen links.

Reihe 83: Stricke alle Maschen rechts.

Reihe 84: Kette die ersten 2 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen links.

Reihe 85: Stricke alle Maschen rechts.

Reihe 86: Kette die erste Masche ab. Stricke die restlichen Maschen links.
Reihe 87 und 88: Stricke diese Reihen glatt rechts.

  1. Kette alle Maschen ab.

ÄRMEL
Um die beiden Ärmel zu stricken, musst du zwei mal folgende Schritte stricken:

  1. Schlage 32 Maschen um eine deiner Holzstricknadeln an.
  2. Stricke von Reihe 1 bis Reihe 36 im Rippenmuster 1×1 und beachte dabei die Angaben für die folgenden Reihen:

Reihen 1 bis 16: Stricke diese Reihen im Rippenmuster 1×1.

Reihe 17: Stricke die erste Masche zwei Mal, das erste Mal links und das zweite Mal rechts, um eine Masche zuzunehmen. Stricke den Rest der Reihe im Rippenmuster 1×1, indem du abwechselnd eine linke und eine rechte Masche strickst, bis du nur noch 1 Masche auf der Nadel hast. Stricke auch die letzte Masche zwei Mal, das erste Mal links und das zweite Mal rechts. Jetzt solltest du insgesamt 34 Maschen haben.

Reihen 18 bis 22: Stricke diese Reihen im Rippenmuster 1×1, fange jedoch mit einer linken Masche an.

Reihe 23: Stricke die erste Masche zwei Mal, das erste Mal rechts und das zweite Mal links, um eine Masche zuzunehmen.

Stricke den Rest der Reihe im Rippenmuster 1×1, indem du abwechselnd eine rechte
und eine linke Masche strickst, bis du nur noch 1 Masche auf der Nadel hast. Stricke
auch die letzte Masche zwei Mal, das erste Mal rechts und das zweite Mal links. Jetzt solltest du insgesamt 36 Maschen haben.

Reihen 24 bis 28: Stricke diese Reihen im Rippenmuster 1×1, fange jetzt wieder mit einer rechten Masche an.

Reihe 29: Wiederhole Reihe 17.

Reihen 30 bis 36: Stricke diese Reihen im Rippenmuster 1×1, fange jedoch mit einer linken Masche an.

  1. Stricke von Reihe 37 bis Reihe 84 glatt rechts und beachte dabei die Maschenzunahmen für die angegebenen Reihen. Stricke die Reihen, für die nichts angegeben ist, glatt rechts.

Reihe 37: Stricke 2 Maschen rechts und nehme eine Masche zu. Stricke alle weiteren Maschen rechts und nehme eine Mache zu, sobald du nur noch 2 Maschen übrig hast. Stricke dann auch die letzten beiden Maschen rechts.

Reihe 43, 49, 55: Gehe so vor wie für Reihe 37.

Reihe 61 und 62: Kette die ersten 3 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihe 63 und 64: Kette die ersten 2 Maschen ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 65 bis 82: Kette die erste Masche in allen Reihen ab. Stricke die restlichen Maschen glatt rechts.

Reihen 83 und 84: Gehe genauso vor wie für Reihen 63 und 64.

  1. Kette alle Maschen ab.

KRAGEN
Benutze die kleine Stopfnadel und einen gleichfarbigen Wollfaden, um eine der Schultern zusammenzunähen. Nun benutze eine der Holzstricknadeln und nehme 58 Maschen entlang des Kragens von der Vorder- sowie Rückseite auf. Stricke 38 Reihen im Rippenmuster 1×1 und kette in Reihe 39 alle Maschen ab.

FERTIGSTELLUNG

  1. Verwende zum Zusammennähen deines Sweaters die Stopfnadel und dasselbe Garn. Nähe die Seite des Kragens und die zweite Schulter zusammen.
  2. Nähe einen Ärmel an den Sweater an. Achte darauf, dass die Mitte des Ärmels mit der Schulternaht übereinstimmt. Wiederhole dies auch für den anderen Ärmel.
  3. Zuletzt nähst du die Seiten des Sweaters und die Unterseiten der Ärmel zusammen, so, wie es auf der Abbildung gezeigt wird.
  4. Jetzt nur noch einen Knoten machen, den restlichen Faden mithilfe der Stopfnadel in den
    Maschen vernähen und abschneiden.

Pflege der Schafwolle
Wir empfehlen dir dein selbst gestricktes Kleidungsstück nur mit Wasser und milder Seife von Hand zu waschen. Zum Trocknen legst du es auf eine ebene Oberfläche, damit dein Kleidungsstück seine Form behält.
Erfahre mehr über die Pflege der Schafwolle in unserem Blog auf weareknitters.com

Centaurus Sweater
Centaurus Sweater
Centaurus Sweater
Centaurus Sweater

Copyright © 2021

we are knitters – Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Wir wünschen dir viel Vergnügen bei der Anfertigung von diesem Centaurus Sweater.

Vorheriger ArtikelDamenpullover mit klassischer Nordic-Passe
Nächster ArtikelSchal Marling im Rhythmus
WE ARE KNITTERS
EINE IDEE BEDEUTET NICHTS, WENN SIE NICHT VOLLBRACHT WIRD. WIR SUCHEN IMMER NACH NEUEN IDEEN, TRENDS UND FREUNDEN!DIE WELT MASCHE FÜR MASCHE ÄNDERN. RELAX! DU GEHST ZU SCHNELL. WIR KÄMPFEN FÜR EINE GRÜNERE WELT. STRICKE DEINE EIGENE KLEIDUNG. SO KANNST DU DER BEWEGUNG BEITRETEN UND DEINEN EIGENEN STYLE ZEIGEN. WIR SCHICKEN DIR DAS KOMPLETTE SET. WIR HABEN'S IN DER TASCHE. DU WÄHLST DIE FARBEN UND ANLEITUNG UND WIR MACHEN DEN REST. STRICKER, HÄKLER, PETIT POINTER, IHR SEID ALLE EINGELADEN. EINE ODER ZWEI NADELN? DAS IST DIE FRAGE. EGAL WAS DU LIEBER MACHST, WIR HABEN ALLES UNTER KONTROLLE. 100% WOLLE AUS PERU. MÜSSEN WIR MEHR SAGEN? WIR <3 NACHHALTIGKEIT. DU KANNST DIR SICHER SEIN, DASS ALLES WAS AUF DEINE NADELN KOMMT AUS BESTER QUALITÄT IST.