Gefilzte Katzenhöhle

In dieser Katzenhöhle fühlt sich dein schnurrender Stuben-Tiger bestimmt wahnsinnig wohl. Dorthin kann sich deine Katze nach der anstrengenden Mäusejagd zurückziehen und ein behagliches Mittagschläfchen halten. Und auch du wirst dieses Katzenparadies zu schätzen wissen. Denn es ist zugleich ein sehr hübsches Accessoire für dein gemütliches Zuhause!

Maße:
Alle Zentimeterangaben in der Anleitung sind Maße vor dem Filzen, sofern nichts anderes angegeben wurde.

ungefilzt ca. 42 cm Durchmesser
gefilzt ca. 33 cm Durchmesser

Material:
Schachenmayr Wash+Filz-it! Multicolor, 700 g Fb 00251 esprit color
Schachenmayr Wash+Filz-it!, 50 g Fb 00026 pflaume
eine Häkelnadel Nr. 6–7

Für diese Anleitung empfehlen wir dir folgende Materialien:


Maschenprobe:
ungefilzt 12 M und 7–8 R/Rd = 10 x 10 cm
gefilzt: 15 M und 10 R/Rd = 10 x 10 cm

Muster:
Grundmuster: Von der Rückseite häkeln. Doppelte feste M spiralförmig in Runden (Rd) häkeln, dabei stets von vorne um beide M-Glieder der Vorrunde stechen. Ein farbiger Faden am Rd-Übergang hilft beim Zählen. Die doppelten festen M werden nachfolgend in der Anleitung nur als M bezeichnet.

Doppelte feste M: In/um die M der Vorrunde einstechen und eine Schlinge durchholen, zuerst nur 1 Schlinge abmaschen, dann die 2 Schlingen abmaschen.

Zunahmen: 1 M um den Querfaden zwischen den beiden M der Vorrunde häkeln.

Anleitung:
In 2 Teilen arbeiten: zuerst den Boden mit einem kleinen Rand, dann das Oberteil mit der abgerundeten Öffnung.
In eine Fadenschlinge 3 Luftmaschen und 15 feste doppelte M häkeln = 16 M.
Mit 1 Kettmasche die Rd schließen.
Nachfolgend werden die doppelten festen M nur noch als M bezeichnet.

2. Rd: Nach jeder 2. M 8x 1 M zunehmen = 24 M.
3. Rd: Nach jeder 3. M 8x 1 M zunehmen = 32 M.
4. Rd: Nach der 2. M, und noch 7x nach jeder 4. M 1 M zunehmen = 40 M.
5. Rd: Nach jeder 5. M 8x 1 M zunehmen = 48 M.
6. Rd: Nach der 3. M und noch 7x nach jeder 6. M 1 M zunehmen = 56 M.
7. Rd: Nach jeder 7. M 1 M zunehmen = 64 M.
8. Rd: Nach der 4. M und noch 7x nach jeder 8. M 1 M zunehmen = 72 M.
9. Rd: Nach jeder 8. M 8x 1 M zunehmen = 80 M.
10. Rd: Nach jeder 8. M 10x 1 M zunehmen = 90 M.
11. Rd: Nach jeder 9. M 10 x 1 M zunehmen = 100 M.
12. Rd: Nach der 5. M und noch 9x nach jeder 10. M 1 M zunehmen = 110 M.
13. Rd: Nach jeder 11. M 10x 1 M zunehmen = 120 M.
14. Rd: Nach der 5. M und noch 11x nach jeder 10. M 1 M zunehmen = 132 M.
15. Rd: Nach jeder 11. M 12x 1 M zunehmen = 144 M.
16. Rd: Nach der 6. M und noch 11x nach jeder 12. M 1 M zunehmen = 156 M.
17. und 18. Rd: Ohne Zunahmen.

Ein 2. Teil genauso häkeln, dann für die Öffnung in Reihen weiterhäkeln, d.h. in den Rückr die doppelten M stets von hinten um beide M-Glieder der Vorrunde stechen.
Für die Rundung 20 M unbehäkelt lassen, dann in jeder R beidseitig 2 M zusammen abmaschen = 1 M abnehmen.
Diese Abnahmen 8x häkeln. Nach 10 R = 28 R/Rd gesamt (die Höhe ist auch abhängig vom vorhandenen Material) dieses Teil mit dem Boden zusammenhäkeln. Die Öffnung in Pflaume mit 1 Rd fester M, 1 Rd Kettmaschen und einer 2. Rd Kettmaschen von der Innenseite behäkeln.
Die Katzenhöhle nach den „Allgemeinen Angaben“ filzen, in Form ziehen und trocknen lassen.

Gefilzte Katzenhöhle

Copyright © 2018 MEZ - www.schachenmayr.com
Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt.
Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Schreibe unseren Freunden von Schachenmayr einen netten Kommentar oder einen kleinen Gruß als Dankeschön für ihre Anleitung. Sie werden sich sicher darüber freuen.

stricken & häkeln – Content Bottom – addi Welt