Lace-Dreiecktuch mit Lochmuster

Dieses leichte und luftige Lace-Dreiecktuch darf  auch in deiner Sommergarderobe nicht fehlen. Das interessante Lochmuster ist eine wahre Freude für jeden, der gerne feine Lace-Muster strickt. Dazu kommt noch eine schier unendliche Auswahl an hinreißenden Farbkombinationen des Garns. Wir wünschen dir viel Spaß!

Größe:
mittlere Höhe ca. 90 cm
obere Breite ca. 240 cm

Material: Schachenmayr Tahiti (99 % Baumwolle, 1 % Polyester, Lauflänge ca. 280 m/50 g), 200 g in Sahara Fb 07622

eine lange Rundstricknadel Nr. 4
zum Abketten eine Hilfsnadel Nr. 4,5

Muster:
Kraus rechts: Jede R rechts stricken

Lochmuster und Bordüre: Siehe Strickschriften. Es sind jeweils nur die Hinr gezeichnet, in den Rückr die äußeren 3 M [incl. Randm] rechts str, alle übrigen M und Umschläge links str.
Leere Flächen haben keine Bedeutung; sie dienen nur der besseren Übersicht und werden beim Stricken übergangen. Die grau unterlegten Rapporte in Breite und Höhe entsprechend wiederholen. R-Angaben siehe Anleitung.

Maschenprobe:
Nach dem Waschen und Spannen: ca. 20 M und 26 R = 10 cm x 10 cm

Anleitung:
Mit einem glatten Extrafaden 4 M anschlagen, dann mit dem Originalgarn 4 R rechts str, mit 1 Rückr beginnen. Die M stilllegen, den Extrafaden des Anschlags abtrennen und die 4 M auffangen. In der folgenden Rückr die stillgelegten 4 M rechts str, aus der Seitenkante des Teils 2 M herausstricken, dann die 4 aufgefangenen M rechts str = 10 M. Weiter nach der Strickschrift für das Lochmuster str. Nach der 44. R die 25. bis 44. R 6x wiederholen, dann noch 1x die 25. bis 42. R str = 374 M nach 182 R.

Nun weiter die 1. bis 52. R nach der Strickschrift für die Bordüre str.
Dafür über den ersten 186 M nach Strickschrift A wie gezeichnet beginnen, 8x den Rapport von 20 M str und wie gezeichnet enden, die 2 Mittel-M str, dann über die letzten 186 M nach Strickschrift B wie gezeichnet beginnen, 8x den Rapport von 20 M str und wie gezeichnet enden = 478 M nach der 49. R.
In der 53. R der Strickschrift wie gezeichnet die M rechts str bzw. aus 1 M 5 M stricken. In der folgenden Rückr die M mit der Hilfsnadel abketten, dabei jeweils über den 5 herausgestrickten M wie folgt str: 2 M abketten, aus der 3. M 1 M rechts str [die M noch auf der linken Nadel lassen], die M davor überziehen, 1 Umschlag auf die rechte Nadel legen, die M davor überziehen, aus der M der linken Nadel noch 1 M rechts str [danach diese M von der linken Nadel gleiten lassen], die M davor abketten, dann die letzten 2 der 5 M abketten.

Fertigstellen: Alle Fäden locker vernähen, jedoch noch nicht abschneiden. Das Teil stark anfeuchten, spannen und trocknen lassen. Zum Schluss die überstehenden Fäden vom Vernähen abschneiden.

Lace-Dreiecktuch mit Lochmuster
Lace-Dreiecktuch mit Lochmuster
Lace-Dreiecktuch mit Lochmuster
Lace-Dreiecktuch mit Lochmuster

Copyright © 2021

Schachenmayr – Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Wir wünschen dir viel Vergnügen bei der Anfertigung von diesem Lace-Dreiecktuch mit Lochmuster.

Vorheriger ArtikelBuntes Stricktop im Ajour-Muster
Nächster ArtikelSchulterfreies Top mit zwei Ajour-Mustern
Schachenmayr
Mit Schachenmayr erschließen Sie sich eine Produktwelt, die mit Qualitätsgarnen und Designkompetenz überzeugt: • Umfassende, langjährig bewährte Auswahl an Handstrickgarnen • Hohe Qualität und Pflegeleichtigkeit dank ausgewählter Rohstoffe • Kreative Farbentwicklungen – abgestimmt auf aktuelle Modetrends • Inspirierende Designs für modischen Strick Bei Schachenmayr steht Qualität, kreatives Design sowie Freude am Stricken im Mittelpunkt. Kompetenz in Wolle mit kreativen Ideen. Schachenmayr Regia ist das bekannteste und beliebteste Sockenstrickgarn in Deutschland und Europa. Es bietet Qualität, Service und endlose Farbinspiration und Kreativität - natürlich von Schachenmayr.