Sweater Colleen

Der Pulli, ob mit Kapuze, Rundhals- oder V-Ausschnitt – er fehlt in keinem Kleiderschrank und mit Sweater Colleen zieht definitiv ein weiteres cooles Teil ein. Die ⅞- langen  Ärmel geben dem mit Zopfmuster gestrickten Pullover automatisch einen dynamischen Look ohne zu kurz zu sein so dass Frau friert. Als klassischer Allrounder kann Colleen mit Bleistiftrock für’s Büro gestylt werden oder mit Jeans und Chelsea Boot zum lockeren Herbstspaziergang, wenn die Sonne nochmal ordentlich Gas gibt. 

Colleen wird aus “Meripaca” gestrickt, ein sehr weiches Garn, das warm hält und zu 20% aus Baby Alpaka und 80% aus Merinowolle besteht. Eine besondere Behandlung ermöglicht es, das großartige Garn in der Waschmaschine zu waschen! Für den Pulli benötigt ihr 7-8 Knäuel, je nach Größe. 

Was brauche ich:
• Stricknadel Größe 5
• Das Garn Meripaca von we are knitters

UNSERE VIDEOS
In unserer Video Sektion auf weareknitters.com wirst du verschiedene Videos finden, die dir bei der Fertigstellung dieses Projekts helfen werden. Mit den vielen Tipps und Tricks in unserem Blog wirst du deine Technik verbessern und jeden Tag Neues lernen.

GRÖßENTABELLE
Diese Anleitung ist in die Größen verfasst: S/M, [L/XL]. Du kannst die passende Größe für
Dich in der untenstehenden Tabelle ablesen, indem du nach Deinen Maßen suchst.

Sweater Colleen

MASCHENPROBE: 
STRICKE DIE MASCHENPROBE IN: GLATT RECHTS UNGEKEHT

Nimm dir Zeit, um Zeit zu sparen! Du brauchst 10 Minuten um deine Maschenprobe zu fertigen, während es Stunden oder Tage dauern kann, wenn du die Anleitung später anpassen und eventuell von vorne anfangen musst.

Mit der Maschenprobe wirst du überprüfen, ob die Spannung beim Stricken die empfohlene für dieses Projekt ist. Es ist sehr wichtig eine Maschenprobe von 10x10cm zu machen, bei der du die Reihen und Maschen, die in die Probe passen, zählen kannst, um so festzustellen, ob die Spannung richtig ist. Mit dieser Methode werden deine Endmaße mit denen in der Anleitung übereinstimmen.

Wenn deine Probe kleiner als Empfohlen geworden ist, versuche lockerer zu stricken. Wenn sie größer ausgefallen ist, versuche fester zu stricken. Stricken ist eine Kunst, keine Wissenschaft und du bist keine Maschine, es ist also normal, wenn die Probe am Ende 1-3 cm abweicht. Du wirst mehr Information hierzu im Blog Post „Wie man die Spannung eines Musters misst” finden. Diesen findest du auf unserer Webseite weareknitters.de

Techniken und nützliche Videos:
Du wirst diese Muster und Techniken für dieses Projekt verwenden:

  1. Maschen anschlagen
  2. 1×1 Rippe
  3. Rechte Maschen
  4. Linke Maschen
  5. Masche abheben*
  6. Zopf vor der Strickarbeit verkreuzen*
  7. Zopf hinter der Strickarbeit verkreuzen*
  8. Maschen zunehmen*
  9. Maschen wieder aufnehmen
  10. Maschen abketten
  11. Zusammennähen
  12. Projekt fertigstellen

*Diese Techniken werden in der Einleitung erklärt

Einleitung:

Dieses Projekt wird in mehreren Teilen gestrickt, welche am Ende zusammengenäht werden:
Rückteil, Vorderteil und Ärmel.
Diese Anleitung ist für die Größen S/M und [L/XL] verfasst. Folge den Anweisungen und Maschen-Angaben für die Größe, die Du gerne stricken möchtest. Beachte hierbei, dass die erste Angabe immer für Größe S/M ist und die zweite für Größe L/XL. Wenn es nur eine Angabe gibt, gilt sie für alle Größen.
Wir empfehlen Dir, alle Nummern einzukreisen oder zu markieren, die zu der Größe gehören, die Du stricken möchtest, bevor Du mit dem Stricken beginnst. Dadurch kannst Du der Anleitung leichter folgen.

Bevor Du loslegst, ist es wichtig, dass Du folgende Techniken beherrschst:

Eine Masche abheben: Um eine Masche abzuheben, stich mit der rechten Nadel in die Masche ein, als ob Du sie links stricken wollen würdest. Der Faden ist dabei vor der Arbeit. Hebe die Masche auf die rechte Nadel, ohne sie zu stricken.

Zopf nach links verkreuzen: Hebe 1 Masche auf eine Zopf- oder Hilfsnadel und lege sie vor der Arbeit still. Stricke die nächste Masche links. Nimm die Masche, die Du stillgelegt hattest, wieder auf und stricke diese rechts.

Zopf nach rechts verkreuzen: Hebe 1 Maschen auf eine Zopf- oder Hilfsnadel und lege sie
hinter der Arbeit still. Stricke die nächste Masche rechts. Nimm die Masche, die Du stillgelegt
hattest, wieder auf und stricke diese links.

Maschen zunehmen: Für eine Zunahme hebst Du den Querfaden zwischen 2 Maschen
auf, verdrehst ihn und platzierst ihn auf der linken Nadel. Dann strickst Du die neue Masche, wie in der Anleitung angegeben.

LOS GEHT’S

VORDER- UND RÜCKTEIL
Befolge diese Anleitung zweimal, um Vorder- und Rückteil zu stricken.

  1. Schlage 84 [98] Maschen auf einer Deiner Holzstricknadeln an.
  2. Stricke Reihen 1 bis 6 in 1×1 Rippe. Das geht so: Stricke 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel* bis zum Ende der Reihe und bis Du Reihe 6 erreicht hast.

*Achtung! Wenn Du rechte und linke Maschen im Wechsel strickst, achte immer darauf,
dass der Faden hierbei auf der richtigen Seite der Arbeit liegt. Beim Stricken einer linken
Masche liegt der Faden vor der Arbeit. Beim Stricken einer rechten Masche liegt der Faden
hinter der Arbeit.

  1. Stricke Reihen 7 bis 51 [49] in glatt rechts umgekehrt, das geht so: 

Ungerade Reihen: Stricke alle Maschen links.
Gerade Reihen: Stricke alle Maschen rechts.

  1. Stricke Reihen 52 [50] bis 117 [123] in glatt rechts umgekehrt mit verkreuzten Schleifen und folge dabei der Zeichnung.
  2. Stricke Reihe 118 [124] rechts.
  3. Kette alle Maschen ab.

ÄRMEL
Befolge diese Anleitung zweimal, um beide Ärmel zu stricken.

  1. Schlage 30 [36] Maschen auf einer Deiner Holzstricknadeln an.
  2. Stricke Reihen 1 bis 20 in 1×1 Rippe.
  3. Stricke Reihen 21 bis 98 [100] in glatt rechts umgekehrt und beachte dabei folgende Zunahmen in den genannten Reihen: Die nicht genannten Reihen strickst Du normal in glatt rechts umgekehrt.
    Reihe 21: Stricke 2 [3] Maschen links. *Mach 1 Zunahme und stricke 5 [6] Maschen links.* Wiederhole von * bis *, bis 3 Maschen übrig bleiben. Nimm 1 Masche zu und stricke 3 Maschen links. Am Ende der Reihe hast Du 36 [42] Maschen.
    Reihe 23: Stricke 3 [4] Maschen links. *Mach 1 Zunahme und stricke 6 [7] Maschen links.* Wiederhole von * bis *, bis 3 Maschen übrig bleiben. Nimm 1 Masche zu und stricke 3 Maschen links. Am Ende der Reihe hast Du 42 [48] Maschen.
    Reihe 25: Stricke 4 [5] Maschen links. *Mach 1 Zunahme und stricke 7 [8] Maschen links.* Wiederhole von * bis *, bis 3  Maschen übrig bleiben. Nimm 1 Masche zu und stricke 3 Maschen links. Am Ende der Reihe hast Du 48 [54] Maschen.
    Reihe 27: Stricke 5 [6] Maschen links. *Mach 1 Zunahme und stricke 8 [9] Maschen links.* Wiederhole von * bis *, bis 3 Maschen übrig bleiben. Nimm 1 Masche zu und stricke 3 Maschen links. Am Ende der Reihe hast Du 54 [60] Maschen.
    Reihe 29: Stricke 6 [7] Maschen links. *Mach 1 Zunahme und stricke 9 [10] Maschen links.* Wiederhole von * bis *, bis 3 Maschen übrig bleiben. Nimm 1 Masche zu und stricke 3 Maschen links. Am Ende der Reihe hast Du 60 [66] Maschen.
  4. Kette alle Maschen ab. 

WIE MAN DAS PROJEKT FERTIGSTELLT

Sobald Du mit dem Stricken des Pullovers fertig bist, hast Du 4 Teile: Rückteil, Vorderteil und zwei Ärmel. Nun formen wir den Halsausschnitt. Das geht so:

  1. Fädle ein Stück Deines Garns in die Nähnadel ein und nähe eine der beiden Schultern zusammen. Hierfür legst Du Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander, Schulternaht an Schulternaht. Nähe nun 20 [25] Maschen einer Schulter zusammen, verknote den Faden und lege die Nähnadel zur Seite. 
  2. Mit Deiner Stricknadel nimmst Du nun 88 [96] Maschen entlang des Halsausschnittes auf (44 [48] Maschen aus dem Vorderteil und 44 [48] Maschen aus dem Rückteil). Stricke mit den aufgenommenen Maschen 4 Reihen in 1×1 Rippe. Kette alle Maschen ab.
  3. Nähe mit der Nähnadel den herausstehenden Kragen und die zweite Schulter so wie die erste zusammen. 
  4. Dann nähst Du den Ärmel an den Hauptkörper, wobei die Ärmelmitte auf die Schulternaht des Hauptkörpers trifft. Wiederhole das gleiche für den zweiten Ärmel. 
  5. Schließe nun die Seitennähte des Körpers und die unteren Ärmelnähte. 
  6. Zum Schluss verknotest Du die Fäden und verwebst sie mehrere Zentimeter im Gestrick. Schneide sie dann bündig ab. Mehr Details hierzu findest Du auf unserer Website www.weareknitters.de in den Blogbeiträgen „MASCHEN AUFNEHMEN“ und „WIE MAN EINE UNSICHTBARE NAHT MACHT“. 
     
    WERDE KREATIV! Sobald du mit deinem Projekt fertig bist, kannst du es noch individuell gestalten, zum Beispiel mit einer Brosche. Falls du dein Ergebnis mit uns auf Instagram teilen möchtest, markiere dein Foto mit den Hashtags #weareknitters und #coleensweater!  
Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen

Muster

Um die Zeichnung richtig zu interpretieren, denke daran, dass die ungeraden Reihen von rechts nach links und die geraden Reihen von links nach rechts gelesen werden.

Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen
Sweater Colleen

Copyright © 2021

we are knitters – Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Wir wünschen dir viel Vergnügen bei der Anfertigung von diesem Sweater Colleen.

Vorheriger ArtikelPatch-Schal aus Farbverlaufsgarn
Nächster ArtikelSchal Bryant 
WE ARE KNITTERS
EINE IDEE BEDEUTET NICHTS, WENN SIE NICHT VOLLBRACHT WIRD. WIR SUCHEN IMMER NACH NEUEN IDEEN, TRENDS UND FREUNDEN!DIE WELT MASCHE FÜR MASCHE ÄNDERN. RELAX! DU GEHST ZU SCHNELL. WIR KÄMPFEN FÜR EINE GRÜNERE WELT. STRICKE DEINE EIGENE KLEIDUNG. SO KANNST DU DER BEWEGUNG BEITRETEN UND DEINEN EIGENEN STYLE ZEIGEN. WIR SCHICKEN DIR DAS KOMPLETTE SET. WIR HABEN'S IN DER TASCHE. DU WÄHLST DIE FARBEN UND ANLEITUNG UND WIR MACHEN DEN REST. STRICKER, HÄKLER, PETIT POINTER, IHR SEID ALLE EINGELADEN. EINE ODER ZWEI NADELN? DAS IST DIE FRAGE. EGAL WAS DU LIEBER MACHST, WIR HABEN ALLES UNTER KONTROLLE. 100% WOLLE AUS PERU. MÜSSEN WIR MEHR SAGEN? WIR <3 NACHHALTIGKEIT. DU KANNST DIR SICHER SEIN, DASS ALLES WAS AUF DEINE NADELN KOMMT AUS BESTER QUALITÄT IST.