Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch

Dieses Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch aus Naturwolle, Kamelhaar, Mohair und Seide ist eine besonders edle Kombination für die kühle Jahreszeit. Das zeitlose Design lässt sich vielseitig kombinieren und hält dich beim Einkuscheln gemütlich warm. In dem Buch „Hygge Accessoires stricken“ von Wenke Müller fällt es schwer sich dafür zu entscheiden, welches Projekt man als erstes stricken möchte. So viele wundervolle Ideen warten darauf angenadelt und präsentiert zu werden.

Mütze

Schwierigkeitsgrad Baskenmütze und Dreieckstuch:
einfach

Größe:
Einheitsgröße

Mützenbreite: 26 cm, Mützenhöhe: 20 cm
Hinweis: Das I-Cord-Bündchen am Mützenbeginn ist für eine mittlere Kopfgröße (ca. 56–57 cm) berechnet.
Wenn die Größe angepasst werden soll, bitte der Beschreibung „I-Cord als Bündchen“ auf Seite 26 folgen – die veränderte Maschenzahl muss durch 8 teilbar sein.

Material Baskenmütze und Dreieckstuch:
ITO Rakuda (70 % Wolle, 30 % Kamelhaar,LL 212 m/40 g) in Enji (Fb 651), 40 g (= 1 Kone)
ITO Sensai (60 % Mohair, 40 % Seide,LL 240 m/20 g) in Enji (Fb 311), 20 g (= 1 Knäuel)
Nadelspiel 3,0mm
Rundstricknadel 3,0 mm, 60 cm lang
Maschenmarkierer

Maschenprobe:
Mit Nd 3,0 mm kraus rechts 2-fädig (= 1 Faden ITO Rakuda und 1 Faden ITO Sensai): 20 M und 40 R = 10 x 10 cm

KRAUS RECHTS IN RUNDEN
1. Rd: Rechte M str (= Rechts-Rd). 2. Rd: Linke M str (= Links-Rd). Die 1. und 2. Rd stets wdh.

I-CORD
Für I-Cord (Kordel) und „I-Cord als Bündchen stricken“ siehe Seite 26.

STRICKWEISE
Die Mütze wird in Rd vom Bündchen zur Spitze gearbeitet, wobei das Bündchen als I-Cord-Bündchen gearbeitet wird. Die Zun und Abn für den Mützenumfang erfolgen über 8 Abn-Stellen. Zum Schluss wird eine kurze Kordel als Mützenspitze gestrickt und in sich verknotet.

Anleitung:
MASCHENANSCHLAG
Mit 2 Nd des Nd-Spiels 8 M mit einem Hilfsfaden anschl und der Beschreibung „I-Cord als Bündchen stricken“ (siehe Seite 26) folgen, dabei wird nach dem Hilfsan- schlag durchgehend 2-fädig (= 1 Faden ITO Rakuda und 1 Faden ITO Sensai) gearbeitet. Die I-Cord-Kordel 104 R hoch str (ohne Hilfs-R).
Nach Auffassen von 104 M aus dem I-Cord-Bündchen den Rd-Beginn mit einem MM markieren sowie für die Zu- und Abn-Stellen 7 weitere MM mit je 13 M Abstand setzen.

ZUNAHMEN
Nun kraus rechts in Rd str, dabei mit 1 Rd rechten M beginnen. Weitere 3 Rd kraus rechts str und in der folgenden Rechts-Rd die 1. Zun-Rd arbeiten wie folgt:
Zun-Rd: * 13 M rechts str, 1 M nach links geneigt aus dem QF zun (siehe Seite 13), ab * wdh (= 112 M).
Diese Zun-Rd 3x in jeder 4. Rd wdh, dabei beträgt der Abstand zwischen den Zun-Stellen je 17 M (= 136 M bzw. 5 cm Gesamthöhe).
Weiter über alle M kraus rechts str.

ABNAHMEN
Bei einer Gesamthöhe von 11 cm in einer Links-Rd die 1. Abn-Rd arbeiten wie folgt:
Abn-Rd: * 15 M links str, 2 M links zusstr (siehe Seite 15), ab * wdh (= 128 M).
Diese Abn-Rd 7x in jeder 4. Rd wdh, dabei beträgt der Abstand zwischen den Abn-Stellen je 9 M (= 72 M).
Bei einer Gesamthöhe von 17 cm in der folgenden Links- Rd wie folgt abn:
Abn-Rd: * 1 M links, 2 M links zusstr, ab * wdh (= 36 M). 1 Rd rechte M str. Diese letzte Abn-Rd in den folgenden
Links-Rd 2x wdh (= 6 M).
Den Arbeitsfaden etwa 20 cm lang abschneiden, mit einer Woll-Nd durch die verbleibenden M führen und diese fest zusziehen.

Fertigstellen:
Mit den 2 Nd des Nd-Spiels 7 M anschl und einen I-Cord über 10 cm Länge str. Den I-Cord locker in sich einmal verknoten und etwas schräg gesetzt mit wenigen Stichen an der Mützenspitze befestigen.
Alle Fäden sauber vernähen.

Dreieckstuch

Schwierigkeitsgrad Baskenmütze und Dreieckstuch:
einfach

Größe:
Einheitsgröße
Länge: 160 cm, Breite: 120 cm

Material Baskenmütze und Dreieckstuch:
ITO Rakuda (70 % Wolle, 30 % Kamelhaar,LL 212 m/40 g) in Enji (Fb 651), 120 g (= 3 Konen)
ITO Sensai (60 % Mohair, 40 % Seide,LL 240 m/20 g) in Enji (Fb 311), 60 g (= 3 Knäuel)
Rundstricknadel 4,0 mm, mind. 80 cm lang
Nadelspiel 4,0 mm (oder kleinere Nadelstärke)

Maschenprobe:
Mit Nd 4,0 mm kraus rechts 2-fädig (= 1 Faden ITO Rakuda und 1 Faden ITO Sensai): 
12 M und 26 R = 10 x 10 cm

KRAUS RECHTS IN REIHEN
Stets rechte M str. 
RANDMASCHEN 
Knötchenrand: Am R-Anfang den Faden hinter die Ar- beit legen und die RM wie zum Rechtsstr abh. Dann die R mustergemäß str und am R-Ende die RM rechts str. Die Arbeit wenden und ab * wdh.

I-CORD
Für „I-Cord an der rechten Seite anstricken“ und „I-Cord anstricken“ siehe Seite 26.

STRICKWEISE
Das Tuch wird in Längsrichtung gestrickt. Dafür werden 4 M angeschlagen, die äußeren 2 M der rechten Seite werden als I-Cord mit hochgeführt. Auf der linken Seite wird für die Breite des Tuches gleichmäßig vor der RM zugenommen. Nach Erreichen der gewünschten Länge werden die M abgenommen. Dabei wird der I-Cord um die obere Ecke und entlang der abgenommenen M weitergeführt.

Anleitung:
MASCHENANSCHLAG
Mit der Rundstrick-Nd 4,0 mm 2-fädig (= 1 Faden ITO Rakuda und 1 Faden ITO Sensai) 4 M anschl.

I-CORD UND ZUNAHMEN
Nun kraus rechts in R str, dabei nach der Basis-R am rechten Rand der Beschreibung für „I-Cord an der rech- ten Seite anstricken“ folgen und am linken Rand in jeder 2. R 1 M zun. Dafür 2 M aus 1 M herausstr (1 M rechts, 1 M rechts verschr; siehe auch Seite 12). Auf diese Weise erhöht sich die M-Zahl in jeder 2. R um 1 M.
Basis-R (Rück-R): 2 M rechts, 2 M I-Cord (= 4 M). 1. R (Hin-R): 2 M I-Cord, 2 M aus 1 M herausstr, RM
(= 5 M).
2. R (Rück-R): RM, 3 M rechts, RM (= 5 M).
3. R (Hin-R): 2 M I-Cord, 1 M rechts, 2 M aus 1 M herausstr, RM (= 6 M).
Nach diesem Prinzip bis zu einer Gesamtlänge von 160 cm weiterarbeiten. Mit einer Rück-R enden.
Um die M mittels des I-Cords abk zu können, wird der I-Cord mit einer zusätzlichen R um die Ecke geführt und angestrickt. Dabei werden 2 Spiel-Nd zusätzlich zur Rundstrick-Nd benötigt: Die 2 I-Cord-M auf die 1. Nd des Nd-Spiels heben und mit der 2. Nd des Nd-Spiels 1 R I-Cord str mit dem Faden hinter der Arbeit.
Nun der Beschreibung „I-Cord anstricken“ (siehe Seite 26) folgen.

Fertigstellen:
Alle Fäden sauber vernähen. Das Tuch unter feuchten Tüchern spannen und trocknen.
Drei Quasten arbeiten (siehe Seite 24). Dafür ein Stück Pappe von 9 cm Breite 2-fädig (= 1 Faden ITO Rakuda und 1 Faden ITO Sensai) ca. 50-mal umwickeln. Das Garn wie beschrieben von der Pappe nehmen und den Quastenkopf ca. 2 cm vom oberen Rand abbinden. Die Quasten sollten ca. 8 cm lang sein.
Die drei Quasten jeweils eng an die Tuch-Ecken nähen, dabei alle Quasten von der gleichen Seite aus annähen.


Werbung

Diese und viele weitere wundervolle Anleitungen findest du in diesem Buch:

HYGGE ACCESSOIRES STRICKEN
TÜCHER, MÜTZEN, HANDSCHUHE UND MEHR
Autor: Wenke Müller, ISBN: 978-3-96093-026-6, Seiten: 112, Format: 23,5 x 20 cm, Ausstattung: Hardcover

Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch

Dieses Buch ist bei unseren Partnern erhältlich:


Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch
Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch
Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch
Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch

Copyright © 2020

© EMF / Corinna Brix – Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Wir wünschen dir viel Vergnügen bei der Anfertigung von diesem Hygge-Set Haderslev aus Baskenmütze und Dreieckstuch.