Damentunika mit Zopfmuster

Aus der finnischen Manufaktur Novita kommt diese Damentunika mit Zopfmuster, was schon etwas Expertise erfordert, aber dann auch definitiv Blicke auf sich ziehen wird. In der kälteren Jahreszeit haben wir Mädels doch oft etwas mit Eichhörnchen gemeinsam: Wir muckeln uns gern in große, weiche Dinge ein – wie übergroße Pullis oder Kleider, die wir im Sitzen über die Knie ziehen und uns einmummeln können. Strickt man dieses Damenkleid in der Wollfarbe “Eichhörnchen” sind wir mit den putzigen Wuschelschwänzchen doch gleich fast schon Schwestern im Geiste.

Die Tunika mit Zopfmuster wird vom Halsausschnitt nach unten ohne Nähte gestrickt. Das Garn Nordic Wool besteht zu 100% aus Wolle. Wie der Name verspricht, stammt mehr als die Hälfte der Wolle aus den nordischen Ländern und ist in 12 tollen Farben zu haben – jetzt muss nur noch die Lieblingsfarbe gefunden werden.

Grösse:
S(M)L(XL)

Garnverbrauch:
Novita Nordic Wool
(Fb 645) Eichhörnchen 600(650)700(750) g

Nadeln und sonstiges Zubehör:
Rundstricknadel (80 cm):
Novita Nr 4½

Rundstricknadel (40 cm):
Novita Nr 3½-4 und

Nadelspiel:
Novita Nr 4½ für die Ärmel gestrickt

Designer:
Lea Petäjä

Maße:
Körperumfang 88(96)104(112) cm
Gesamtlänge in der hinteren Mitte 82(84)86(88) cm
Innenlänge des Ärmels 46(47)47(48) cm

Grundmuster und Maschenprobe

Grundmuster (in Rd):
glatt links: alle Runden li stricken.

Rippenmuster (in Rd):
*1 M re, 1 M li

Passe
96 (102) 102 (108) M mit Rundstricknadel Nr 3½ – 4 (40 cm) anschlagen und im Rippenmuster in Rd wie folgt arbeiten: *1 M li, 1 M re, ab * bis zum Ende der Rd wiederholen. 2,5 cm im Rippenmuster stricken.

Zur Rundstricknadel Nr 4 ½ wechseln und im Zopfmuster in Rd nach der 1. Rd der Strickschrift wie folgt anfangen: *das Intervall A (= 1 M + 1 M) stricken und das Intervall B (= 5 M + 3 M) stricken, ab * noch 15 (16) 16 (17) Mal wiederholen. Jetzt gibt es 160 (170) 170 (180) M in der Arbeit, 64 (68) 68 (72) M mehr.
Die Runden 2-36 der Strickschrift stricken. In der Runden 4 und 8 werden immer 16 (17) 17 (18) M aufgenommen und in der Runden 14, 20, 26 und 33 werden immer 32 (34) 34 (36) M aufgenommen. Es gibt 320 (340) 340 (360) M in der Arbeit.
Dann die Runden 37-60 der Strickschrift wiederholen.
Hinweis: Bei 19 (20) 21 (22) cm ab Anschlag die Arbeit in 4 Teile wie folgt teilen: die ersten 90 (100) 100 (110) M = Rückenteil, 70 (70) 70 (70) M = Ärmel, 90 (100) 100 (110) M = Vorderteil und die restlichen 70 (70) 70 (70) M = zweiter Ärmel. Die M der Ärmel stilllegen.

Saum
Weiter im Zopfmuster in Rd mit den M des Vorder- und Rückenteils wie folgt arbeiten: 3 (3) 5 (6) M für den Armausschnitt anschlagen, die 90 (100) 100 (110) des Rückenteils stricken, 6 (6) 10 (12) M für den Armausschnitts anschlagen, die 90 (100) 100 (110) des Vorderteils stricken und noch 3 (3) 5 (6) M bis zum Ende der Rd anschlagen = 192 (212) 220 (244) M. Beidseitig die Mitte des angeschlagenen M markieren (= die Seiten).
Auch mit den zugenommenen M im Zopfmuster stricken. Das Muster geht nicht genau in der Seiten.
Wenn die Länge des Saums 5 (5) 6 (5) cm ist, in der folgenden Rd beidseitig der markierten Maschen 1 M aufnehmen (= 1 M rechts (oder links laut Zopfmuster) verschränkt aus dem Querfaden stricken). Die Aufnahmen nach je 5 cm noch 1 (1) 0 (0) Mal, nach je 6 cm 3 (3) 1 (0) Mal, nach je 8 cm 2 (2) 1 (1) Mal und nach je 10 cm 0 (0) 2 (2) Mal wiederholen = 220 (240) 240 (260) M.
Wenn die Länge des Saums ca. 60 (62) 63 (64) cm ist, im Rippenmuster in Rd arbeiten und in der ersten Rd zwischen den Mustern 2 li M abnehmen. 3 cm im Rippenmuster in Rd stricken und die M abketten, wie sie erscheinen.

Ärmel
Die stillgelegten 70 (70) 70 (70) des Ärmels auf die Rundstricknadel Nr 4 ½ nehmen. Weiter im Zopfmuster in Rd wie folgt stricken: 2 (3) 5 (7) M aus den angeschlagenen M des Armausschnitts auffassen (in der Seite anfangen), die 70 (70) 70 (70) M des Ärmels stricken und 2 (3) 5 (7) M aus den angeschlagenen M des Armausschnitts auffassen = 74 (76) 80 (84) M.

Die Mitte der aufgefassten M markieren = der Rundenwechsel und die Naht. Auch mit den zugenommenen M im Zopfmuster stricken. Die Muster geht nicht genau im Rundenwechsel.
Hinweis: Wenn die inneren Länge des Ärmels 3 (3) 2,5 (2,5) cm ist, beidseitig des Rundenwechsels 1 M abnehmen. Die Abnehmen nach je 3 (3) 2,5 (2,5) cm noch 12 (11) 13 (13) Mal wiederholen = 48 (52) 52 (56) M.
Wenn die inneren Länge des Ärmels 43 (44) 44 (45) cm ist, im Rippenmuster in Rd arbeiten und in der ersten Rd zwischen den Mustern 2 li M abnehmen. 3 cm im Rippenmuster in Rd stricken und die M abketten, wie sie erscheinen.
Den zweiten Ärmel ebenso stricken.

Fertigstellung:
Die Arbeit nach Maß spannen und leicht dämpfen.

Damentunika mit Zopfmuster
Damentunika mit Zopfmuster
Damentunika mit Zopfmuster

Copyright © 2021

Novita Knits – Unsere Modelle, Bilder und Zeichnungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne unsere Zustimmung nicht zulässig.

Wir wünschen dir viel Vergnügen bei der Anfertigung von dieser Damentunika mit Zopfmuster.

Vorheriger ArtikelDie beliebtesten Community-Beiträge 2021
Nächster ArtikelZickzack-Strickjacke im Chevron-Muster
NOVITA KNITS
Die Novita Oy aus Finnland ist ein 1928 gegründetes Familienunternehmen und der größte Hersteller von Handarbeitsgarn in den nordischen Ländern. In der Spinnerei Koria in der Stadt Kouvola werden in der vierten Generation etwa eine Million Kilo Garn pro Jahr hergestellt. Das bedeutet, es gehen jährlich 10 Millionen Wollknäuel in alle Welt. Die Gesamtlänge der Knäuel ist so groß, dass das Garn etwa zwanzig Mal um den Globus gewickelt werden könnte. Mit dem Garn von einer Million Kilo oder zehn Millionen Garnknäuel könnten für jeden Finnen ein Paar Socken gestrickt werden. Novita-Garne und Novita-Strickmuster werden in Finnland geplant. Unsere Strickmuster wurden mit der Marke Design From Finland ausgezeichnet.